Ueber uns – Portrait

Die Schweizerische Fachgesellschaft für Geriatrie (SFGG) wurde 2003 als selbständiger Verein gemäss Art. 60ff ZGB gegründet. Sie besteht heute aus rund 400 Ärztinnen und Ärzten, welche auf dem Gebiet der Geriatrie tätig bzw. daran interessiert sind. Als Verein ist die SFGG sowohl politisch als auch konfessionell neutral und verfolgt kein Gewinnstreben.

Geriatrie ist die medizinische Spezialdisziplin, die sich mit physischen, psychischen, funktionellen und sozialen Aspekten bei der medizinischen Betreuung älterer Menschen befasst. Dazu gehört die Behandlung alter Patientinnen und Patienten bei akuten Erkrankungen, chronischen Erkrankungen, präventiver Zielsetzung, (früh-)rehabilitativen Fragestellungen und speziellen, auch palliativen Fragestellungen am Lebensende. Wichtige Ziele der SFGG sind:

  • Informationstätigkeit und Interessenvertretung gegenüber Behörden, Institutionen und der Öffentlichkeit;

  • Beiträge zu Massnahmen, welche die Verbreitung der Geriatrie innerhalb der besonderen Rahmenbedingungen des Schweizerischen Gesundheitswesens fördern;

  • Vertretung in nationalen und internationalen Gremien;

  • Zusammenarbeit mit anderen Fachvereinigungen;

  • Zuständigkeit für den Schwerpunkt Geriatrie gemäss den Reglementen des Schweizerischen Instituts für ärztliche Weiter- und Fortbildung (SIWF) wie z.B. Durchführung von Prüfungen, Regelung der Fortbildungen;

  • Unterstützung der Mitglieder in Fragen der Weiter- und Fortbildung bezüglich Schwerpunkt Geriatrie wie z.B. Verbreitung von Informationen zu Fortbildungen auf dem Gebiet der Geriatrie;

  • Fördern des Austausches zwischen den Mitgliedern bzw. zwischen im Fachgebiet tätigen Institutionen in der Schweiz, z.B. durch den Support von Netzwerken.

Scroll to Top